Fitness verstehen: Praxis und Theorie zum Krafttraining

ab 15,90 *

An Hand eines Trainingszirkels für verschiedene Muskelgruppen erarbeiten sich deine Schülerinnen und Schüler Kompetenzen, um durch Hyptertrophietraining die Kraftfähigkeit zu steigern. Welche Wiederholungszahlen sind gut? Wie lassen sich die Übungen anpassen? Welche Übung für welche Muskelgruppe? Wie lange sollten Satzpausen gestaltet werden? Wie messe ich meinen Leistungsstand? Wie gestaltet ich eine Trainingsplan und wie lässt sich das Training intensivieren? Alle diese Fragen werden praktisch bearbeitet und theoretisch fundiert.

Schau dir ein paar Probeseiten an!

DIGITALES MATERIAL

Die Unterrichtsbeschreibung als PDF (25 Seiten) enthält:

  • Allgemeine Informationen zur Unterrichtsreihe
  • Sieben detaillierte Doppelstundenbeschreibungen
  • Hinweise zur Leistungsüberprüfung

Das Unterrichtsmaterial als PPTX und DOCX (36 Folien) enthält: 

  • 29 Fitness Übungskarten
  • Muskel und Skelettgrafiken
  • Reader für Schüler:innen mit 6 Kapiteln zum Hyptertrophietraining ggfs. als  Klausurvorbereitung (16 Seiten),
  • Klausurvorschlag mit Erwartungshorizont

 

Auswahl zurücksetzen

Fitnesstraining im Sportunterricht ist mittlerweile ein fester Bestandteil in den bundesweiten Kerncurricula. Neben der gesundheitsorientierten Aspekte, welche eine solche Unterrichtsreihe fokussiert, ist im Sportunterricht der Oberstufe bzw. der Sekundarstufe 2 die Verfolgung eines wissenschaftspropädeutischen Ansatzes elementar. Diese Unterrichtsreihe hat daher das Ziel, den Lernenden die grundlegenden Mechanismen des Krafttrainings (im Speziellen das Hypertrophietraining) in Praxis und Theorie erfahrbar zu machen, sodass sie diese für ihr eigenes Training nutzbar machen. Wie scheuen es daher nicht den ein oder anderen Fachbegriff zu verwenden und die Latte mit dieser Reihe etwas höher aufzulegen.

Die Reihe ist dabei so konzipiert, dass die Lernenden am Ende der Reihe in der Lage sind, ein eigenes Hypertrophietraining zu gestalten und die wichtigsten Gestaltungsmerkmale kennen. Dabei soll das Vorwissen der Lernenden immer wieder aufgegriffen und eingebracht werden kann – beispielsweise durch das Präsentieren neuer Übungen. Während der Beginn der Reihe aufgrund von Sicherheitsaspekten und wichtigen trainingstheoretischen Grundlagen relativ lehrerzentriert abläuft, sollen die Lernenden am Ende der Reihe in der Lage sein, ihren eigenen Trainingsplan zu entwerfen sowie eine dazu passende Übungsauswahl festzulegen (Entwicklung einer Trainingskompetenz). Dabei wird zunächst das Theoriemodell, in welchem die Belastungsdauer eine zentrale Rolle einnimmt, vorgestellt und erkannt, dass eine entsprechende Übungsauswahl nötig ist, um individuell im richtigen Trainingsbereich trainieren zu können. Im nächsten Schritt werden die Belastungsnormativen Belastungsdichte (Pausengestaltung) sowie der Belastungsumfang (Satzanzahl) thematisiert. Hierbei erlernen die Schüler:innen, wie viele Sätze sie absolvieren sollten und wie lange die Pausen zwischen einzelnen Sätzen dauern sollten, um eine erfolgreiche Trainingseinheit im Sinne des Hypertrophietrainings sicherzustellen. Gegen Ende der Reihe werden wichtige Prinzipien, wie die Trainingshäufigkeit sowie die Periodisierung, besprochen.

 

WIMASU Fitness verstehen Übersicht

Produkt Besonderheiten

Lizenz-Variante
Autor

Das könnte dir auch gefallen …

Hinweis: *Der angegebene Preis ist inkl. MwSt.
Angegebene Fotos sind Beispiele des ausgedruckten digitalen Materials.